Reifenwechsel

Welche Leistungen beinhaltet ein Reifenwechsel?

✔ Reifenwechsel gilt für vier Räder
✔ Prüfung der aktuellen Profiltiefe ist ebenfalls mit inbegriffen
✔ Der Fachmann stellt sicher, dass auch der Luftdruck den Wetterverhältnissen entsprechend angepasst ist
✔ Auf Wunsch kann auch das Wuchten oder sogar eine Einlagerung der nicht benutzten Reifen vereinbart werden

Anzeige
Werkstattangebote
Weitere Infos

Profiltiefe und Mischbereifung

✔ Bei unterschiedlich abgefahren Reifen gehören die Reifen mit mehr Profiltiefe auf die Hinterachse
✔ Der Nachkauf muss vom gleichen Reifentypen stammen
✔ Es wird empfohlen, die gesamte Vorder- bzw Hinterachse auszutauschen
✔ Mischbereifung von Diagonal- und Radialreifen sowie Reifen unterschiedlicher Größe ist verboten
✔ Sommer- und Winterreifen darf man laut Gesetz mischen, wird aber von Experten nicht empfohlen

Alter von Neureifen

✔ Neue Reifen können aufgrund ihrer Lagerung schon ein gewisses Alter erreicht haben
✔ Es gilt, je neuer der Reifen, umso frischer das Gummi und dementsprechend besser der Grip
✔ Technische Eigenschaften können sich über die Jahre hinweg negativ verändern
✔ Demnach sollte ein Reifen nicht älter als drei Jahre sein
✔ Ein Mindeshaltbarkeitsdatum wie bei Lebensmitteln gibt es aber nicht, ein Produktionsdatum ist aber Pflicht

Nützliches Zubehör rund um den Wechsel

✔ Diebstahlschutz in Form von speziell geformten Radmuttern bei hochwertigen Felgen
✔ Viele Händler bieten Reifeneinlagerung an, die Preise dafür variieren
✔ In bergigen Regionen ist das Mitführen von Schneeketten ratsam

Vor- und nach dem Reifenwechsel

✔ Überprüfe den Reifenluftdruck nach dem Reifenwechsel - zu geringer Druck erhöht Verschleiß und Spritverbrauch
✔ Nach 50 bis 100km müssen die Radbolzen kontrolliert und gegebenenfalls nachgezogen werden

nach oben