Greven/Westfalen
Ort ändern

Winterreifen Greven

Perfekte Vorbereitung für den Winter

Sommerreifen versus Winterreifen

Der Winter steht vor der Tür. Für Autofahrer bedeutet dies so langsam den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen vorzunehmen. Die Annahme, dass das Fahren mit Winterreifen bei wärmeren Temperaturen nachteilig sei, wurde widerlegt. Ein aktueller Test, der von Auto Club Europa (ACE) zusammen mit der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) durchgeführt wurde, hat ergeben, dass die weiche Gummimischung bei trockener Fahrbahn nicht problematisch ist. Es besteht zwar noch ein Unterschied zu Sommerreifen, aber dieser sei nicht sehr gravierend. Ein verzögertes Ansprechen auf Lenkbewegungen sowie eine etwas geringere Seitenführung würde wenn überhaupt nur im Falle einer sehr unüblichen scharfen Fahrweise eintreten. Der Bremsweg auf trockener Fahrbahn verlängere sich maximal um eine halbe bis eine Wagenlänge bei Tempo 100.

Besserer Schutz im Winter

Ab einer Temperatur unter 7°C ist die Leistungsbereitschaft von Sommerreifen stark beeinträchtigt. Bei Eis und Schnee hingegen bieten die Winterreifen laut ACE ein sicheres und komfortables Vorankommen durch einen besseren Grip. Die deutlich bessere Bodenhaftung sorgt auch bei schwieriger Witterung für einen guten Vortrieb.

Billigreifen schneiden schlecht ab

Bei dem Test wurden diverse Reifenmodelle getestet. Von zehn getesteten Fabrikaten der in der Kompaktklasse gängigen Dimension 205/55 R16 schnitten vier Modelle mit "sehr empfehlenswert" und sechs mit "empfehlenswert" ab. Testsieger wurde hier der Nokian WR D3 für 394€ vor dem Continental TS 850 (470€), dem Goodyear Ultra Grip 9 (452€) und dem Dunlop Winter Sport D4 (454€).

Zudem wurden für die Reifengröße 225/45 R17 Billigreifen aus Asien und Osteuropa einem Test unterzogen - mit erschreckenden Ergebnissen. Insbesondere beim Bremsweg schneiden die Reifen sehr schlecht ab. Zwischen 6m und 12m länger ist der Bremsweg bei diesen Reifen. Ebenfalls beängstigend ist die Restgeschwindigkeit von bis zu 44km/h nach knapp 50m. Auch beim Aquaplaning sind die Ergebnisse verheerend. Bei einem Tempo von 80km/h können die Autos nicht auf Kurs gehalten werden und schwimmen. Insgesamt ist zu sagen: keine Seitenführung, schlechtes Gripniveau, kaum Traktion und heftige Lastwechselreaktion bei langsamer Geschwindigkeit. Von einem Kauf der folgenden Modelle rät die GTÜ aus Sicherheitsgründen ab:

- Riken Maystorm
- Federal SS 595
- Kenda KR20
- Goodride SA05
- Westlake SV 308

Damit du auf der sicheren Seite bist, lass am besten einen Wintercheck bei deinem Auto durchführen.

Reifenhändler in Greven
Leider hat Deine Suche kein Ergebnis geliefert. Bitte überprüfe noch mal Dein Suchwort auf Eingabefehler, versuche eine ähnliche Kategorie oder wähle einen anderen Ort in der Nähe.
0 Treffer
nach oben