Verbandskasten - das solltest du dazu wissen

Ob in Bussen, Lkws oder Pkws, der Verbandskasten gehört zur Pflichtausstattung. Nach § 35h Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) muss in Deutschland ein Erste-Hilfe-Set im Fahrzeug mitgeführt werden, was die wichtigsten Materialien für den Notfall beinhaltet. Seit 2023 gibt es Neuerungen in den DIN-Vorschriften. Zum einen sind nun 2 Gesichtsmasken im Kfz-Verbandskasten Pflicht, zum anderen hat sich die Anzahl der Dreieckstücher von zwei auf eines reduziert, und ein Verbandtuch (40 x 60 cm) muss nicht mehr im Kasten sein.

Frau lehnt am Kofferraum und schaut in den Verbandskasten
© Vitalii/stock.adobe.com
Frau lehnt am Kofferraum und schaut in den Verbandskasten
© Vitalii/stock.adobe.com

In aller Kürze:

  • Pkws, LKWs und Busse müssen in Deutschland laut der Verkehrsregeln einen Verbandskasten mitführen, der der DIN-Norm 13164 entsprechen muss.
  • Für Motorräder gilt diese Pflicht nicht, jedoch wäre es sinnvoll.
  • Ein abgelaufener oder nicht vorhandener Verbandskasten kann dich 5 Euro Bußgeld kosten.
  • Überprüfe das Mindesthaltbarkeitsdatum des Verbandmaterials.

Was ist ein Verbandskasten?

Ein Verbandskasten oder auch Erste-Hilfe-Set genannt, ist eine kleine Tasche oder ein kleiner Koffer mit Verbandmitteln und weiterer Ausrüstung für das Leisten zur Ersten Hilfe. Den Verbandskasten mit vollständigem Inhalt musst du immer im Auto dabeihaben, da die enthaltenen Verbandsmaterialien für die Erstversorgung von Verletzten essentiell sind.

Wie lange ist der KFZ-Verbandskasten haltbar?

Der Inhalt des Verbandskastens ist nur begrenzt haltbar, meistens beträgt die Haltbarkeit 4 Jahre. Das Haltbarkeitsdatum ist in der Regel auf den Verbandskasten aufgedruckt. Wenn nur ein paar Artikel das Haltbarkeitsdatum überschreiten, musst du die abgelaufenen Artikel austauschen. Ein vollständig abgelaufener Verbandskasten sollte unbedingt entsorgt werden. Abgelaufene Artikel können durch die fehlende oder eingeschränkte Sterilität bei Kontakt mit offenen Wunden schlimmstenfalls sogar zu lebensbedrohlichen Entzündungen führen. Das Material kann auch porös werden, sodass gerade Verbände bei Verwendung reißen.

Welcher Inhalt ist im Verbandskasten Pflicht?

Im § 35h StVZO wird nicht vorgeschrieben, welcher Inhalt im Verbandskasten sein muss. Es heißt nur, dass ausreichend Verbandsmaterial gemäß DIN-Norm 13164 mitzuführen und in einem Behältnis verpackt sein muss. Der Inhalt des Verbandskastens soll vor Staub, Feuchtigkeit und Kraft- bzw. Schmierstoffen geschützt werden.

Diese Inhalte müssen in deinem Verbandskasten deines Fahrzeugs aufzufinden sein:

  • Erste-Hilfe-Broschüre
  • 1 Verbandpäckchen, DIN 13151-Klein
  • 2 Verbandpäckchen, DIN 13151-Mittel
  • 1 Verbandpäckchen, DIN 13151-Groß
  • 1 Verbandtuch für Brandwunden, DIN 13152-BR (40 cm x 60 cm)
  • 1 Verbandtuch, DIN 13152-A (60 cm x 80 cm)
  • 4 Wundschnellverbände, DIN 13019-E, (10 cm x 6 cm)
  • 2 Fixierbinden, DIN 61634-FB-6, ( 6 cm x 400 cm)
  • 3 Fixierbinden, DIN 61634-FB-8, ( 8 cm x 400 cm)
  • 2 Dreiecktücher, DIN 13 168-D
  • 6 Kompressen (10 cm x 10 cm)
  • 1 Rettungsdecke (210 cm x 160 cm), die auch das Auskühlen von Unfallopfern verhindern soll
  • 1 Heftpflaster, DIN 13019-A, (5 m x 2,5 cm)
  • 2 Gesichtsmasken, mind. Typ 1, nach DIN EN 14683
  • 1 14-teiliges Fertigpflasterset
  • 2 Feuchttücher zur Hautreinigung
  • 1 Erste-Hilfe-Schere, DIN 58279-A 145
  • 4 Einmalhandschuhe, DIN EN 455
Verbandskasten
© New Africa/stock.adobe.com
Verbandskasten
© New Africa/stock.adobe.com

Warum gehören Masken in den Kfz-Verbandskasten?

Im Februar 2022 wurde die DIN-Norm aktualisiert. Seitdem sind unter anderem zusätzlich zwei medizinische Masken Bestandteil des Verbandskastens. Jedoch plant das Bundesverkehrsministerium eine Anpassung des §35 h StVZO derzeit nicht. Das Mitführen von medizinischen Masken hält der Bundesverband Medizintechnologie aber generell für sinnvoll. Das bedeutet, die neue DIN-Norm ist nicht rechtsverbindlich und trotz der Änderung müssen bereits bestehende Verbandskästen nach der alten DIN-Norm nicht mit Masken nachgerüstet oder gar ausgetauscht werden. Es droht demnach auch kein Bußgeld, wenn du keine Masken dabei hast. Die Einführung der "Maskenpflicht" im Verbandskasten hat übrigens nichts mit der Corona-Pandemie zu tun, die Masken sollen die Hemmschwelle bei der Ersten Hilfe senken. Ähnlich wie Handschuhe sind sie eine zusätzliche Schutzmaßnahme für Unfallopfer und Ersthelfer.

Kauf und Aufbewahrung des KFZ-Verbandskastens:

Wo kann man einen Verbandskasten kaufen?

Du kannst die Komponenten auch einzeln kaufen und dann selbst ein normgerechtes Verbandset zusammenstellen. Oder du kannst, was unkomplizierter ist, einen bereits komplett gefüllten Verbandskasten kaufen. Die Komplettsets sind meist günstiger, bringen schon die benötigte Aufbewahrungsmöglichkeit mit und haben ein einheitliches Ablaufdatum. So musst du also nicht jede Komponente gesondert prüfen.
Verbandskästen sind in jeder Apotheke erhältlich und können dort auch bestellt werden. Zudem findet man sie in zahlreichen Autozubehör-Geschäften sowie in allen autorisierten Werkstätten. Auch bei den gängigen Online-Versandhäusern sind sie in der Regel erhältlich.

Verbandskasten im Kofferraum
© Khaligo/stock.adobe.com

Erste-Hilfe-Verbandskasten – wo aufbewahren im Kfz?

Gemäß § 35h StVZO muss das Verbandsmaterial in einem geeigneten Behältnis aufbewahrt werden, wie zum Beispiel eine kleine Tasche oder ein kleiner Koffer. Der Inhalt muss vor Staub, Feuchtigkeit und Schmier- sowie Kraftstoffen schützen. Fremdstoffe können sonst schnell zum Verschleiß der Erste-Hilfe-Materialien führen und sie unbrauchbar machen.
Grundsätzlich gibt es keine rechtliche Vorgabe, wo der Verbandskasten gelagert werden muss. Die meisten Autofahrer legen den Verbandskasten im Kofferraum ab. Jedoch zählt im Notfall jede Sekunde und dementsprechend wäre es Besser den Verbandskasten griffbereit ins Handschuhfach oder unter den Beifahrersitz zu legen.

Verbandskasten-Pflicht und Bußgelder:

Wer muss einen Verbandskasten im Fahrzeug mitführen?

Die Verbandskasten ist Pflicht gilt für:

  • PKW
  • LKW
  • Busse (Bei einer Größe ab mehr als 22 Sitzplätzen müssen zwei Verbandskästen mitgeführt werden.)
Für ein Motorrad ist der Verbandskasten keine Pflicht. Es ist dennoch sinnvoll, dass du auch auf einem Motorrad einen Verbandskasten dabei hast um in einer Notsituation wie einem Unfall Erste Hilfe leisten zu können.

Die Verbandskasten-Pflicht nicht befolgt: Welches Bußgeld droht?

Der Verbandskasten fehlt im Auto5 Euro Bußgeld
Der Verbandskasten ist abgelaufen5 Euro Bußgeld
Der Inhalt des Verbandskastens ist nicht wie vorgeschrieben5 Euro Bußgeld
Der Verbandskasten fehlt im Bus oder ist nicht vorschriftsgemäß15 Euro Bußgeld

Häufige Fragen schnell beantwortet:

Die Verantwortung für das Auffüllen des Verbandskastens liegt beim Fahrzeughalter. Es ist wichtig, dass der Verbandskasten immer vollständig und die enthaltenen Materialien nicht abgelaufen sind, damit er im Notfall voll einsatzfähig ist. Du kannst fehlende oder benutzte Artikel in Apotheken, bei Automobilhäusern oder in vielen Einzelhandelsgeschäften, die Autozubehör verkaufen, nachkaufen. Einige Hersteller bieten auch komplette Nachfüllsets an, die alle benötigten Materialien enthalten, um den Verbandskasten wieder vollständig auszustatten.
Fahrzeughersteller oder Autohäuser stellen oft sicher, dass neue Fahrzeuge bei der Auslieferung mit einem Verbandskasten ausgestattet sind, um der Vorschrift zu entsprechen. Allerdings kann es Unterschiede geben, abhängig vom Hersteller, Modell und der Ausstattung des Fahrzeugs. Daher ist immer eine gute Idee, dies beim Kauf eines Neuwagens zu überprüfen und sicherzustellen, dass ein Verbandskasten enthalten ist oder selbst für einen zu sorgen, falls er nicht standardmäßig mitgeliefert wird.

Fazit

Das regelmäßige Überprüfen des Verbandskastens im Auto ist wichtig, um im Ernstfall effektiv Erste Hilfe leisten zu können. Ein veralteter oder unvollständiger Kasten kann die Wirksamkeit der Maßnahmen beeinträchtigen, dich Bußgeld kosten und im schlimmsten Fall zu schwerwiegenden Konsequenzen führen. Durch die regelmäßige Inspektion sicherst du nicht nur die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, sondern gewährleistest auch eine schnelle und effiziente Hilfe bei Verletzungen. Die Sicherheit aller Mitfahrer:innen und anderer Verkehrsteilnehmer:innen hängt maßgeblich von einem funktionstüchtigen Verbandskasten ab. Daher ist die regelmäßige Kontrolle eine einfache, aber wirksame Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.


Das könnte dich auch interessieren

Autounfall und Warndreieck
© Paolese/Fotolia

Autounfall - Was tun?

Viele Verkehrsteilnehmer:innen sind sich immer noch nicht ganz sicher, wie man sich nach einem Unfall verhalten muss. Hier findest du alle wichtigen Infos rund um den Verkehrsunfall.Autounfall - die wichtigsten Infos finden
Auto beim Fahrsicherheitstraining
© Horst Schmidt/stock.adobe.com

Fahrsicherheitstraining - sicher fahren in jeder Situation

Richtig zu reagieren, ist in den meisten Ausnahmesituationen gar nicht so einfach. Finde hier das passende Fahrsicherheitstraining für dich.Fahrsicherheitstraining

Rechtliches rund ums Fahrzeug