Zum MenüZum InhaltZum Footer
https://auto.meinestadt.de/essen-ruhr/feinstaub-fahrverbot/umweltzone-essen?

Umweltzone Essen

In welchen Teilen des Ruhrgebiets brauch ich eine Umweltplakette?

Hier erhältst du die wichtigsten Informationen rund um die Umweltzone Essen/Ruhrgebiet In der oben abgebildeten Grafik kannst du sehen, in welcher Zone du seit dem 1. Juli 2014 nur noch grüner Plakette fahren darfst und von welchen Ausnahmen du eventuell Gebrauch machen kannst. Die Autobahnen im Ruhrgebiet können weiterhin ohne Umweltplakette befahren werden.

Umweltzone Essen/Ruhr

Ausnahmeregelungen für Essen und das Ruhrgebiet

Allgemeine Voraussetzungen für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung

Ausnahmegenehmigungen sind generell auf ein Jahr befristet und werden nur für Fahrzeuge erteilt, deren technische Nachrüstung nicht möglich ist. Dafür ist eine Bestätigung erforderlich.

Besondere Voraussetzungen für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung

Solltest du in der Umweltzone wohnen oder dort ein Gewerbebetrieb mit Firmensitz betreiben, hast du ebenfalls Zufahrt ohne Umweltplakette. Zudem erhalten alle Fahrzeuge, die lebensnotwendige Güter für die Bevölkerung transportieren, freie Zufahrt. Dazu zählen die Belieferung:

- von Apotheken
- des Lebensmitteleinzelhandels
- von Wochen- und Sondermärkten
- von Altenheimen, Krankenhäusern und ähnlichen öffentlichen Einrichtungen

Eine weitere Ausnahmeregelung gibt es für Fahrten von unaufschiebbarten Einzelinteressen, wie:

- Schichtdienstleistende, die nicht auf den öffentlichen Verkehr ausweichen können
- notwendige regelmäßige Arztbesuche
- Einzelfahrten zu speziellen Anlässen: Veranstaltungen (Aussteller), Schwertransporte, Überführung von Fahrzeugen mit Kurzzeitkennzeichen
- Aufrechterhaltung von Fertigungsprozessen, z.B. die Anfahrt zu Baustellen
- Reparatur von Gebäudeschäden (inkl. Wasser, Elektro- und Gasschäden)
- Sozialdienste
- Reparatur und Erhalt betriebsnotwendiger technischer Anlagen

Preis für eine Einzelausnahme

Eine Ausnahmegenehmigung für die Stadt Essen kostet:
für Privatpersonen
15€ pro Tag
75€ pro Jahr

für Gewerbetreibende
15€ pro Tag
100€ pro Jahr

Eine Ausnahmegenehmigung für das Ruhrgebiet kostet:
Übergangsregelung für Anwohner der Zone: 20€ pro Jahr
Übergangsregelung für gewerbliche PKW/LKW bis 3,5t: 30€ pro Jahr
Quell-/Zielverkehr gewerbliche PKW/LKW bis 3,5t: 30€ für 6 Monate
Quell-/Zielverkehr private Zwecke (z.B. Arztbesuch): 15€ für 6 Monate
Quell-/Zielverkehr gewerbliche PKW/LKW bis 3,5t: 15€ pro Tag
Quell-/Zielverkehr private Zwecke (z.B. Arztbesuch): 10€ pro Tag

Wo bekomme ich eine Ausnahmegenehmigung?

Eine Ausnahmegenehmigung kannst du im Rathaus der Stadt Essen beantragen. Die Anschrift lautet:

Rathaus Essen
Porscheplatze 4
Obergeschoss, Raum 4.40
45127 Essen

Telefon: 0201/ 88 39333

nach oben